Der Broker

25,00 

  • Hardcover : 284 Seiten
  • Verlag: Ibera Verlag – European University Press Verlagsgesellschaft m.b.H.
  • Autor: Harald Gschweidl, Thomas Köpf
  • Illustrationen:
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 22.08.2000
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-85052-101-X
  • ISBN-13: 978-3-85052-101-7
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Jahren
  • Größe: 22,0 x 14,0 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Alex Weiss ist 27 und hat neun Millionen Schilling Schulden. Ein Inserat erregt seine Aufmerksamkeit: Börse – Millionen – Brokerausbildung – hohes Einkommen (1 Million und mehr im Jahr) – Partner einer der größten Banken Europas. Nichts wie hin. Schon der erste Eindruck ist faszinierend, als er die Wiener IBB betritt und sich bei Direktor Karl-Heinz Karst vorstellt. Alex hat keine Ahnung von Börsengeschäften, doch eines ist ihm sofort klar: Er will hier arbeiten. Um jeden Preis. Gemeinsam mit einem Haufen von Verlierern wird er von Jens Fleischer, dem Verkaufsleiter, ausgebildet. Zum Finanzhai, der Anlegern am Telefon Traumrenditen verspricht und ihnen mit perfekter Rhetorik Millionen entlockt. Die kriminellen Machenschaften der Firmenleitung durchschaut Alex zu spät – Razzia in der IBB, die Wirtschaftspolizei hat zugeschlagen. Anstatt sich aus dem Warentermingeschäft zurückziehen, gründet er seine eigene Firma, die BIC. Immer mehr gerät der junge Selfmademan in einen Teufelskreis aus Alkohol- und Kokain-Exzessen, Sexbesessenheit und groß angelegten Betrügereien. Vom Wahnsinn geblendet, erkennt Alex nicht, dass er nur eine Marionette ist – und wer die Puppenspieler wirklich sind. Dann wird einer seiner Mitarbeiter erschossen. Der Killer hat auch Alex im Visier. Es beginnt ein Rennen auf Leben und Tod. Der Broker – basierend auf einer wahren Geschichte – ist Roman und Sachbuch zugleich. Aufgezeigt werden alle Tricks der Telefonhaie, die sich als Börsenprofis ausgeben und ahnungslose Sparer um ihr Geld bringen – eine neue Art des Verbrechens, die derzeit im deutschsprachigen Raum ausgeübt wird. Jährlicher Schaden: 60 Milliarden Mark in Deutschland, 40 Milliarden Schilling in Österreich, 5 Milliarden Franken in der Schweiz. Es kann jeden treffen. Der Broker bewahrt Sie davor, Ihr Geld zu verlieren.

Über „Der Broker“

„Der Broker“ von Harald Gschweidl, Thomas Köpf erschien am 22.08.2000 bei Ibera Verlag – European University Press Verlagsgesellschaft m.b.H. und ist im Onlinebuchshop und News-Portal „Politik und Geschichte“ bestellbar.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Fachbücher zu Politik wie „Der Broker“ und andere bestellte Sachbücher zu Politik und Geschichte auch abholen.

Und das Verlagsteam des Bundesamtes für magische Wesen freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Fantasy, insbesondere Fantasybücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Gern stehen wir Autoren und Autorinnen dieser Genres für ein ausführliches Gespräch über ihr geplantes Buchprojekt zur Verfügung. Und natürlich über News aus der LGB-Community.

Das Portal „Politik und Geschichte“ gehört zum Bundesamt für magische Wesen, Bonns wichtigster Behörde zur Verwaltung der Mitbürger magischer Provenienz, wo Sie nicht nur politische Literatur online kaufen können.

Marke

Ibera Verlag - European University Press Verlagsgesellschaft m.b.H.

Gewicht 471 kg
Größe 22 × 14 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Broker“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"