Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße

19,00 

  • Hardcover : 162 Seiten
  • Verlag: Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen
  • Autor: Hartmut Heinemann, Christa Wiesner
  • Illustrationen: zahlr. z.T. farb. Abb.
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 03.01.2001
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-921434-22-X
  • ISBN-13: 978-3-921434-22-2
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Jahren
  • Größe: 29,0 x 21,0 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Artikelnummer: 9783921434222 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Jüdische Friedhöfe sind ein kulturhistorisch wertvolles Denkmal deutsch-jüdischer Geschichte, das es zu bewahren und zu schützen gilt. In Hessen gibt es noch rund 350 jüdische Friedhöfe. Unter diesen ist der Friedhof in Alsbach an der Bergstraße der weitaus größte Landfriedhof und zudem mit seiner Gründung im Jahr 1616 auch einer der ältesten. Mehr als 2100 Grabsteine haben sich auf einer Fläche von über 22 000 qm bis zum heutigen Tag erhalten. Seiner großen Ausdehnung entspricht der Einzugsbereich: In einem Umkreis von 20 km diente der Friedhof der jüdischen Bevölkerung aus 32 Städten und Gemeinden im hessischen Ried zwischen Rhein und Bergstraße als Begräbnisplatz. Trotz Zerstörungen in der NS-Zeit ist er in seinen historisch gewachsenen Grundstrukturen gut erhalten. Der jüdische Friedhof in Alsbach ist damit eines der eindrucksvollsten Zeugnisse der jüdischen Kultur in unserem Lande. Umgeben von einer hohen Mauer, hat der Friedhof seine eigentümliche Ausstrahlung als Ort der Ruhe und des Gedenkens bis heute bewahren können. Das vorliegende Buch wurde von Mitgliedern der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen bearbeitet und ist das Ergebnis einer langjährigen Forschungstätigkeit. Die reich bebilderte Dokumentation bietet zunächst eine ausführliche Geschichte des Friedhofs von der Gründung bis in die Gegenwart sowie eine Einführung in die jüdische Begräbniskultur. Eigene Kapitel sind den Besonderheiten jüdischer Tradition wie dem Wirken der Beerdigungsbruderschaften und bedeutenden Persönlichkeiten und Familien der Region gewidmet. Im Hauptteil werden alle 32 Gemeinden, deren jüdische Bevölkerung auf dem Alsbacher Friedhof bestattet worden ist, lexikalisch vorgestellt, begleitet von Abbildungen ausgewählter Grabsteine mit den hebräischen Inschriftentexten und deutscher Übersetzung. Im dokumentarischen Anhang sind wichtige Schriftzeugnisse zur Geschichte der Friedhofs im Wortlaut wiedergegeben, insbesondere aber alle 2100 Grabsteine mit den persönlichen Daten der Verstorbenen aufgelistet. Zwei großformatige Kartenbeilagen geben die Aufteilung des Friedhofs in verschiedene Gräberfelder wieder und ermöglichen das mühelose Auffinden eines jeden Grabsteins vor Ort. Das Buch wendet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit der „Spurensuche“ in ihrer Heimat beschäftigen, aber auch an alle, die sich unabhängig vom regionalen Bezug aus Forscherinteresse oder persönlicher Neigung der Geschichte jüdischer Friedhofskultur zuwenden. Es ist nicht zuletzt für die zahlreichen jüdischen Familien in aller Welt wertvoll, deren Vorfahren über viele Generationen hinweg auf dem Friedhof in Alsbach beerdigt sind. Karte 2 (Beilage): Die Gräberfelder d. Jüd. Friedhofs. Karte 3 (Beilage) Jüd. Friedhof in Alsbach. 39 Grabinschriften in Hebräisch.

Über „Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße“

„Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße“ von Hartmut Heinemann, Christa Wiesner erschien am 03.01.2001 bei Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen und ist im Onlinebuchshop und News-Portal „Politik und Geschichte“ bestellbar.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Fachbücher zu Politik wie „Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße“ und andere bestellte Sachbücher zu Politik und Geschichte auch abholen.

Und das Verlagsteam des Bundesamtes für magische Wesen freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Fantasy, insbesondere Fantasybücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Gern stehen wir Autoren und Autorinnen dieser Genres für ein ausführliches Gespräch über ihr geplantes Buchprojekt zur Verfügung. Und natürlich über News aus der LGB-Community.

Das Portal „Politik und Geschichte“ gehört zum Bundesamt für magische Wesen, Bonns wichtigster Behörde zur Verwaltung der Mitbürger magischer Provenienz, wo Sie nicht nur politische Literatur online kaufen können.

Marke

Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen

Größe 29 × 21 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"