Jüdische Stiftungen und Legate in Hamburg bis 1943

49,80 

  • Softcover : 654 Seiten
  • Verlag: Dölling u. Galitz
  • Autor: Günter Hönicke
  • Illustrationen:
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 14.01.1998
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-930802-86-4
  • ISBN-13: 978-3-930802-86-9
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Jahren
  • Größe: 23,0 x 16,0 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Die Rettung des Archivs der Jüdischen Gemeinde in Hamburg 1938 ist ein in Deutschland einzigartiges Ereignis, das die Erforschung und Beschreibung des Stiftungswesens der Hamburger Jüdischen Gemeinde überhaupt erst ermöglicht hat. Beginnend im Jahre 1716 – Hamburg hatte im Unterschied zu den meisten anderen deutschen Städten im Mittelalter keine Jüdische Gemeinde – verteilen sich diese Stiftungen über mehr als zwei Jahrhunderte. Zwei Stiftungen wurden sogar noch unter den Nationalsozialisten 1935 und 1938 gegründet. Sie alle wurden 1943 von der Gestapo konfisziert. Ein umfangreiches Register benennt 438 Hamburgische Jüdische Stiftungen, die analysiert und kommentiert werden. Es spiegelt, wie sich die Zwecke der Stiftungen im Laufe der Zeit veränderten und dennoch nie den religiös bedingten Hintergrund der Wohltätigkeit verließen. Jüdische Stiftungsnamen, die keiner mehr kennt, gesellen sich zu jenen, die Teil der hamburgischen und auch der deutschen Geschichte geworden sind: Heine, Hertz, Rée, Warburg und viele andere.

Über „Jüdische Stiftungen und Legate in Hamburg bis 1943“

„Jüdische Stiftungen und Legate in Hamburg bis 1943“ von Günter Hönicke erschien am 14.01.1998 bei Dölling u. Galitz und ist im Onlinebuchshop und News-Portal „Politik und Geschichte“ bestellbar.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Fachbücher zu Politik wie „Jüdische Stiftungen und Legate in Hamburg bis 1943“ und andere bestellte Sachbücher zu Politik und Geschichte auch abholen.

Und das Verlagsteam des Bundesamtes für magische Wesen freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Fantasy, insbesondere Fantasybücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Gern stehen wir Autoren und Autorinnen dieser Genres für ein ausführliches Gespräch über ihr geplantes Buchprojekt zur Verfügung. Und natürlich über News aus der LGB-Community.

Das Portal „Politik und Geschichte“ gehört zum Bundesamt für magische Wesen, Bonns wichtigster Behörde zur Verwaltung der Mitbürger magischer Provenienz, wo Sie nicht nur politische Literatur online kaufen können.

Marke

Dölling u. Galitz

Gewicht 1050 kg
Größe 23 × 16 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jüdische Stiftungen und Legate in Hamburg bis 1943“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"