Seismik zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Internationalität und Disziplinbildung

29,80 

  • Softcover : 333 Seiten
  • Verlag: GNT-Verlag GmbH
  • Autor: Marielle Cremer
  • Illustrationen: 16 Abbildungen, schwarz-weiß, 1 Abbildungen, schematisch
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 01.01.2001
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86225-041-5
  • ISBN-13: 978-3-86225-041-7
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Jahren
  • Größe: 24,0 x 17,0 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die Disziplin Seismologie und eine internationale Organisation für Seismologie geschaffen. Beide Entwicklungen werden in diesem Buch vorgestellt und im Hinblick auf gegenseitige Wechselwirkungen untersucht. Die instrumentellen und experimentellen Voraussetzungen für eine moderne seismische Methode wurden von britischen Wissenschaftlern in Japan und von einem deutschen Astronomen geschaffen, wodurch sich die Seismologie als Universitätsfach etablierte. Die während des Ersten Weltkriegs gesammelten Erfahrungen mit seismischen Methoden führten in der Nachkriegszeit zur Schaffung eines Wirtschaftszweigs, der auf die seismische Suche nach Speicherorten ausgerichtet war. Dadurch festigte sich die angewandte seismische Forschung; die Möglichkeit, Erdbeben weltweit zu messen, machte die Seismologie schließlich zu einer internationalen Angelegenheit. Die deutschen Wissenschaftler, die nach dem Ersten Weltkrieg aus der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen worden waren, gingen dabei einen Sonderweg. Das Buch führt den Weg der jungen Disziplin der Erdbebenforschung und deren Internationalisierung aus, welche die treibende Kraft zur Institutionalisierung der seismischen Forschung bildete.

Über „Seismik zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Internationalität und Disziplinbildung“

„Seismik zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Internationalität und Disziplinbildung“ von Marielle Cremer erschien am 01.01.2001 bei GNT-Verlag GmbH und ist im Onlinebuchshop und News-Portal „Politik und Geschichte“ bestellbar.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Fachbücher zu Politik wie „Seismik zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Internationalität und Disziplinbildung“ und andere bestellte Sachbücher zu Politik und Geschichte auch abholen.

Und das Verlagsteam des Bundesamtes für magische Wesen freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Fantasy, insbesondere Fantasybücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Gern stehen wir Autoren und Autorinnen dieser Genres für ein ausführliches Gespräch über ihr geplantes Buchprojekt zur Verfügung. Und natürlich über News aus der LGB-Community.

Das Portal „Politik und Geschichte“ gehört zum Bundesamt für magische Wesen, Bonns wichtigster Behörde zur Verwaltung der Mitbürger magischer Provenienz, wo Sie nicht nur politische Literatur online kaufen können.

Marke

GNT-Verlag GmbH

Gewicht 570 kg
Größe 24 × 17 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Seismik zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Internationalität und Disziplinbildung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"